Schneeschuhtour mit LVS-Ausbildung Tourenberichte Hallenklettern in Chur

Osterklettern

03.04.2015
alle Teilnehmer

Schnee!!! Was für ein toller Anfang für ein Kletterlager! Das ging uns durch den Kopf, als wir uns am 3. April auf den Weg in den Süden machten. Zum Glück zeigte sich das Wetter in Chiavenna von einer besseren Seite und wir konnten bereits unsere ersten Mehrseillängen bezwingen. Auch das dazu gehörige Abseilen sorgte für fröhliche Gesichter.

Nach dem Einkaufen, wo sich einige von uns ein paar Ostereier besorgten, (Maiaiai, Madlaina, benimm di!!) ging es weiter zum Zeltplatz in Abbadia. Auf diesem residierten wir zum ersten Male, doch wir waren äusserst zufrieden. Leider waren unsere Nachbarn an diesem Abend recht .......“aktiv“...... und es war keine äusserst geruhsame Nacht. Dafür waren die Kletterrouten am Tag darauf super und jeder fand eine passende Route! Wieder auf dem Campingplatz stärkten wir uns dann mit einem köstlichen Risotto und einem frisch geknackten Osterei.

Diese Kraft brauchten wir auch, um uns durch den nächsten Tag zu schlottern. Obwohl wir an einem (guten) Kletterspot waren, konnte es niemand so recht geniessen. Dafür war es schlicht und einfach zu kalt. Deshalb war das Klettern eher von kurzer Dauer und eine kleine Wanderung wärmte uns wieder auf. Das Nachmittagprogramm fand deshalb in der Nähe des Zeltplatzes statt. Ladina, Melanie und Stephan zeigen uns verschiedene Flaschenzüge auf und wir konnten uns anschliessend fleissig in dessen Anwendung üben. Den krönenden Abschluss bildete dann eine Osterpizza, die wir in der Campingplatz Pizzaria-Bar genossen.

Am Montagmorgen räumten wir unsere kleine Zeltstadt und fuhren in Richtung Engadin. In Chaivenna, Placca di Bette genossen wir das Klettern an den „glatten“ Mehrseillängen. Es waren vier wunderschöne Ostertage.

Fotos: Leo Fent